Aeskulap Klinik in Brunnen startet KIS mit WLAN-Unterstützung

Die Aeskulap Klinik in Brunnen, Klinik für ärztliche Ganzheitsmedizin, startet am 05. Januar 2009, nach nur knapp 7 monatiger Einführungszeit mit einem umfänglichen integrierten Klinikinformationssystem. Die Pflege arbeitet vorwiegend mit den Modulen PORaBo-Doc (Pflegeprozess, Verabreichung von Medikamenten, etc.), der ärztliche Dienst mit der aktuellsten Version von InesKMS. Das Gesamtsystem deckt alle Bereiche und Prozesse der Klinik ab. Diese fast einmalig kurze Einführungszeit war neben einem äusserst gut geplanten Projektablauf auch deshalb möglich, weil die genauen Prozesse der Klinik bereits im Verlauf eines gemeinsamen Vorprojektes sehr gut definiert worden waren. Seitens der Aeskulap Klinik übernahm die Firma basiks mit ihrem Inhaber Andreas Stechbart die Projektleitung. Seine über 20 jährige Erfahrung im Bereich Organisation und IT in Schweizer Spitälern beförderte den Projektablauf und trug ebenfalls dazu bei, dass das Projekt so reibungslos und erfolgreich umgesetzt wurde. Schon nach kurzer Zeit ist das System für die Mitarbeitenden zu einem unentbehrlichen Instrument geworden!